Hasch mit unbekannte Verunreinigung
wo gekauft: Privat - Händler

Ort: 71229 Böblingen Baden-Württemberg

Wie erkannt: Streckmittel selbst erkannt
Geruchsintensität: normal
Geruch: normal,chemisch,eigenartig,beissend
Konsistenz: normal
Feuchte: normal
Aussehen: normal,harzig
Abbrennverhalten: normal
Rauchgeschmack: kratzig
Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Husten
Zeitspanne Nebenwirkungen: zwei Stunden

Kommentar: In fast allen Sorten Hasch aus Nordafrika (Maroc usw) ist Kolophonium als Streckmittel verarbeitet, seit mindestens 25 Jahren. Kolophonium ist sehr gut am Geruch erkennbar wenn man den Geruch kennt, es ist der Gleiche Geruch wie beim Löten. K wird als Flußmittel verwendet. K ist der Rest der bei der Herstellung von Terpentin vom Kiefernharz übrigbleibt. Es wird auch für den Bogen bei der Violine verwendet. 80% der Raucher denken das wäre der typische Haschischgeruch so verbreitet ist das, selbst bei teuren Sorten von der "Schonimmerkonektion". Gesundheitliche Gefahren sind ähnlich wie bei der Verarbeitung von Terpentin oder mehr weil es oxidiert (verbrannt) wird. Wäre toll wenn ihr das in eure Liste aufnehmen könntet