Gras mit unbekannte Verunreinigung
wo gekauft: Privat - Freunde

Ort: 90429 Nürnberg Bayern

Wie erkannt: Streckmittel selbst erkannt
Geruchsintensität: gering
Geruch: normal
Konsistenz: weich
Feuchte: normal
Aussehen: normal
Abbrennverhalten: Plastikgeruch,zu langsam,ölige Asche
Rauchgeschmack: chemisch
Nebenwirkungen: Kreislaufprobleme, Halsschmerzen, Husten, Konzentrationsstörungen
Zeitspanne Nebenwirkungen: 2 Tage

Kommentar: In Nürnberg ist seit Dezember 2017 massiv verstrecktes Cannabis in Umlauf. Ich habe in den letzen Wochen von mehreren verschiedenen Quellen verstrecktes Cannabis bezogen, immer in Nürnberg einmal im Umland. Vom Aussehen her waren die Blüten unauffällig (manchmal Trocken, manchmal feucht, mal heller, mal dunkler), erst beim rauchen bemerkte ich einen sehr unangenehmen chemischen Geschmack. Die Asche war jedes mal sehr fest, schwarz und ölig beim verreiben. Auch brannte das Gras nur sehr schlecht. Habe nur ein paar mal vom Joint gezogen (pur ohne Tabak), das hat jedoch ausgereicht um Halsschmerzen direkt nach dem Rauchen und Grippesymptome am nächsten Tag zu verursachen (schwacher Kreislauf, schwitzen, Konzentrationsprobleme, Husten). Die Halsschmerzen hielten zwei Tage an. Ebenso fühlt man einen merkwürdigen Belag im Mundraum, der den restlichen Abend nicht verschwand. Freunde, die mit mir zusammen geraucht haben, berichteten von den gleichen Nebenwirkungen.